Info Kostenübernahme AUVA Drucken


Mit 1.1.2012 wurden wir in die Liste der Labors aufgenommen,
die berechtigt sind, mit der AUVA direkt Hepatitis B Impftiterbestimmungen abzurechnen.

Dies gilt nur für die von der AUVA definierten Hochrisiko-Berufsgruppen!

Die AUVA trägt  die Kosten für:

-          3 Grundimmunisierungen 0–1–6 Monate

-          Titerbestimmung innerhalb von 4 bis längstens 12 Wochen nach der Grundimmunisierung (max. 6 Monate, wenn die Grundimmunisierungen nicht über die AUVA gemacht wurden)

-          alle Auffrischungen

Wenn bei der Titerbestimmung nach der Grundimmunisierung der Titer >100 mlE/ml ist,
wird alle 10 Jahre eine Auffrischung empfohlen und keine weiteren Titer-Bestimmungen mehr von der AUVA bezahlt.

Liegt der Titer <100 mlE/ml, wird eine Auffrischung durchgeführt:

-          bei 0-10 mlE/ml sofort

-          bei 10-20 mlE/ml innerhalb von 3-6 Monaten

-          bei 20-100 mlE/ml innerhalb von 1 Jahr

Nach der Auffrischung ist eine weitere Titer-Bestimmung innerhalb von 4-12 Wochen durchzuführen.

Dies wird solange fortgesetzt bis der Titer >100 mlE/ml ist.
Danach erfolgt keine weitere Titer-Bestimmung mehr auf Kosten der AUVA.
Lediglich die 10-Jahres-Auffrischungen werden noch übernommen.

Für die Kostenübernahme muss das vollständig ausgefüllte Formblatt „Hepatitis B Immunitätsuntersuchung“ bei der AUVA eingereicht werden.
Dies ist, gemeinsam mit der Blutprobe, ans Labor zu senden.

Das Formular und weitere Informationen finden Sie auf der Website der AUVA unter folgendem Link:

Link zum AUVA-Portal

Bitte beachten Sie, dass die Hepatitis B Impftiter-Bestimmung (HBs-AKQU) der einzige direkt mit der AUVA abrechenbare Parameter ist.

Impftiter-Bestimmungen für Hepatitis A und HIV-Tests können nicht mit der AUVA abgerechnet werden.